TEST: Seagate FireCuda 520 1TB M.2 SSDFireCuda 520

Hier finden Sie einen ausführlichen Performance und Benchmark-Test.
Getestet wurde die M.2 NVMe SSD FireCuda 520 mit 1TB (ZP1000GM30002) der Marke Seagate.


Technische Daten
Hersteller Seagate
Typenbezeichnung ZP1000GM30002
Speicherkapazität 1024 GB (931 GiB)
Lesegeschwindigkeit 5000 MB/s
Schreibgeschwindigkeit 4400 MB/s
Formfaktor M.2 2280
Speichermodul (NAND) TLC
TBW (Total Bytes Written) 1800 Terabyte
Controller Phison PS5016-E16
Preis 159 Euro (= 0,16 € / GB)
  Bei Amazon kaufen
Produkt vergleichen
Score
7161
Preis/GB
0,16 €
Im Vergleich zum Testsieger
Lesegeschwindigkeit
71 %
Schreibgeschwindigkeit
64 %
Preisentwicklung der letzten 3 Wochen

Wir haben die Seagate M.2 SSD einem ausführlichen Test unterzogen. Die Ergebnisse finden Sie hier:


AS SSD Benchmark 2.0

Standard-Leistungs-Test

Der Standardtest wurde mit einem 5 GB großen File durchgeführt. Hier wurde ein Gesamt-Score von 7161 Punkten erreicht.

AS SSD TEST: Seagate FireCuda 520 1TB

AS SSD Lesen: Schreiben:
Seq
in Megabyte pro Sekunde
4230,44 MB/s
3786,10 MB/s
4K
in Megabyte pro Sekunde
54,40 MB/s
187,95 MB/s
4K-64Thrd
in Megabyte pro Sekunde
1717,70 MB/s
3296,99 MB/s
Zugriffszeit
in Millisekunden
0,022 ms
0,102 ms
Score
2195
3864
Gesamt-Score
7161

Kopier-Leistungs-Test

Hier wird eine gängige Alltagssituation simuliert. Dabei werden drei Test-Ordner angelegt:

  • ISO (Ordner mit zwei große Dateien)
  • Programm (Ordner mit vielen kleinen Dateien)
  • Spiel (Ordner mit kleinen und großen Dateien).

Die drei Ordner werden mit dem Copy-Befehl von Windows kopiert (der Cache bleibt eingeschaltet). Der Praxistests vom 04.03.2021 zeigt die Leistung bei gleichzeitigen Schreib- und Leseoperationen. Umso niedriger die Dauer, umso besser.

AS SSD TEST: Seagate FireCuda 520 1TB
AS SSD Kopier-Benchmark Transferrate: Dauer:
ISO
zwei große Dateien
1771,06 MB/s
1,30 s
Programm
viele kleine Dateien
744,61 MB/s
9,45 s
Spiel
kleine und große Dateien
1481,42 MB/s
4,66 s

Kompressions-Leistungs-Test

Hier wird die Schreib- sowie Lesegeschwindigkeit (laut Hersteller 5000 MB/s und 4400 MB/s) der Seagate SSD in Abhängigkeit von der Komprimierbarkeit der Daten gemessen.

AS SSD TEST: Seagate FireCuda 520 1TB

CrystalDiskMark 7.0 Benchmark

Ähnlich wie bei AS SSD werden auch hier zwei sequentielle und zwei zufällige Leistungstests durchgeführt.

CrystalDiskMark Benchmark TEST: Seagate FireCuda 520 1TB
CDM Lesen [MB/s] Schreiben [MB/s]
SEQ1M
Q8T1
5007,12
4450,53
SEQ1M
Q1T1
3010,70
4459,12
RND4K
Q32T16
3129,21
2916,48
RND4K
Q1T1
59,03
213,71

Input/Output Operations Per Second

CDM Lesen [IPOS] Schreiben [IPOS]
SEQ1M
Q8T1
4.775,20
4.244,40
SEQ1M
Q1T1
2.871,20
4.252,50
RND4K
Q32T16
763.966,00
712.031,00
RND4K
Q1T1
14.412,40
52.175,80

Durchschnittliche Latenz

CDM Lesen [µs] Schreiben [µs]
SEQ1M
Q8T1
1.674,35
1.881,76
SEQ1M
Q1T1
347,96
234,85
RND4K
Q32T16
655,92
696,08
RND4K
Q1T1
69,21
19,01

ATTO Disk Benchmark 4

Hier wird mehrmals eine 256 MB große Datei auf die Seagate M.2 SSD geschrieben. Die I/O Blockgröße ist dabei unterschiedlich (von 512 Byte bis 64 Megabyte). Je größer die Blöcke umso schneller kann meist geschrieben und gelesen werden.

ATTO Disk Benchmark TEST: Seagate FireCuda 520 1TB

HD Tune Pro 5.75 Benchmark

HD Tune schreibt eine 5 GB große Datei auf die Seagate M.2 SSD. Die Übertragungsdaten der Lese-Geschwindigkeit werden dabei grafisch angezeigt. Ebenfalls wird der Minimum-, Maximum- und Durchschnittswert ermittelt. Angezeigt wird auch die ermittelte Access time und die Burst rate.

HD Tune TEST: Seagate FireCuda 520 1TB

SSD-Z 16 Benchmark

Ähnlich wie bei HD Tune wird hier eine 500 MB große Datei auf die Seagate M.2 SSD geschrieben. Die Übertragungsdaten werden angezeigt. Umso konstanter die Linie, umso besser.

SSD-Z TEST: Seagate FireCuda 520 1TB