M.2 SSDs

M.2 SSD Performance Tests

Hier finden Sie ausführliche Performance-Test den neuen PCIe-4.0 NVMe SSDs der 4. Generation ebenso wie die langsameren PCIe 3.0 x4. Die maximale Geschwindigkeit bei PCIe 4.0 x4 liegt bei 64 Gbit/s, wobei aktuelle Karten auf derzeit ca. 5.000 MB/s und bei PCIe 3.0 x4 bei ca. 3.500 MB/s kommen.

Folgende SSDs wurden getestet:

Produktbezeichnung Speicher Lesen Schreiben Score Preis Test Kaufen
Samsung SSD 970 PRO 512GB M.2 512 GB 2669 MB/s 1979 MB/s 4491 175 € Performance Test
Corsair Force Series Gen.4 PCIe MP600 2TB M.2 2048 GB 4245 MB/s 4034 MB/s 7375 415 € Performance Test
Samsung SSD 950 PRO 256GB M.2 256 GB 2056 MB/s 895 MB/s 2372 180 € Performance Test
Sabrent Rocket Q 1TB M.2 1024 GB 2727 MB/s 1871 MB/s 3689 119 € Performance Test
Corsair Force Series MP510 240GB M.2 240 GB 2661 MB/s 1156 MB/s 2998 53 € Performance Test

M.2 SSDs lösen die langsameren SATA SSDs ab (Diese konnten max. 600 MB/s übertragen). Sie sind mittlerweile der Standard in Notebooks und auch auf fast jedem neuen Mainboard findet sich mindestens ein ein M2-Steckplatz.

Baugrößen

Die SSDs können eine unterschiedliche Länge haben. Gängig sind hier Bezeichnungen wie 22110, 2280, 2260, 2242, wobei die ersten 2 Zahlen für die Breite stehen und die letzten 2 Zahlen für die Länge. So steht z.B. 2280 für eine SSD mit 22mm Breite und 80mm Länge.

Anschlussformen (Keys)

Die M.2-Karten können eine unterschiedliche Pin-Belegung (sog. Keys) haben. Karten mit B-Key unterstützen nur SATA und PCIe x2 und sind somit langsam. Der M-Key mit 5 Pins unterstützt hingegen PCIe x4 und kann die volle Leistung ausschöpfen. Kaufen Sie am Besten nur Karten mit M-Key Anschlussform oder mit B+M-Keys (diese können in beide Ports eingesteckt werden). B-Key und M-Key sind miteinander nicht kompatibel.

M.2. Keys

Anschlussarten (SATA oder PCIe)

M.2 Karten können via SATA oder PCI Express Schnittstelle angebunden werden, wobei SATA aufgrund der langsamen Geschwindigkeit nicht zu empfehlen ist. Mit PCIe 2.0 sind pro Lane max. 5 GBit/s möglich. Bei 2 Lanes (x2) sind es doppelt so viel, also 10 Gbit/s. Bei PCIe 3.0 stehen 8 GBit/s pro Lane zur Verfügung und bei PCIe 4.0 sind es 16 GBit/s pro Lane. Demnach sind hier theoretisch 4 x 16 = 64 Gbit/s möglich. Derzeit bieten nur AMD Ryzen-3000-Prozessoren mit dem dazugehörigen X570-Mainboards diese Leistung an. Intel hinkt hier noch hinterher.

Folgende Übertragsungsraten sind möglich: Theoretisch Praktisch
SATA 3 6 Gbit/s ~ 550 MB/s
PCIe 2.0 x2 10 Gbit/s ~ 800 MB/s
PCIe 2.0 x2 20 Gbit/s ~ 1.600 MB/s
PCIe 3.0 x2 16 Gbit/s ~ 1.600 MB/s
PCIe 3.0 x4 32 Gbit/s ~ 3.500 MB/s
PCIe 4.0 x4 64 Gbit/s ~ 7.000 MB/s
^ Nach oben