TEST: Seagate FireCuda 530 500GB M.2 SSDFireCuda 530

Hier finden Sie einen ausführlichen Performance und Benchmark-Test.
Getestet wurde die M.2 NVMe SSD FireCuda 530 mit 500GB (ZP500GM30013) der Marke Seagate.


Technische Daten
Hersteller Seagate
Typenbezeichnung ZP500GM30013
Speicherkapazität 500 GB (466 GiB)
Lesegeschwindigkeit 7000 MB/s
Schreibgeschwindigkeit 3000 MB/s
Formfaktor M.2 2280
Speichermodul (NAND) TLC
TBW (Total Bytes Written) 640 Terabyte
Controller Phison PS5018-E18
Preis 98 Euro (= 0,20 € / GB)
  Bei Amazon kaufen
Produkt vergleichen
Score
6772
Preis/GB
0,20 €
Im Vergleich zum Testsieger
Lesegeschwindigkeit
95 %
Schreibgeschwindigkeit
62 %
Preisentwicklung der letzten 3 Wochen

Wir haben die Seagate M.2 SSD einem ausführlichen Test unterzogen. Die Ergebnisse finden Sie hier:


AS SSD Benchmark 2.0

Standard-Leistungs-Test

Der Standardtest wurde mit einem 5 GB großen File durchgeführt. Hier wurde ein Gesamt-Score von 6772 Punkten erreicht.

AS SSD TEST: Seagate FireCuda 530 500GB

AS SSD Lesen: Schreiben:
Seq
in Megabyte pro Sekunde
5801,93 MB/s
3750,88 MB/s
4K
in Megabyte pro Sekunde
75,87 MB/s
218,95 MB/s
4K-64Thrd
in Megabyte pro Sekunde
1416,25 MB/s
3134,34 MB/s
Zugriffszeit
in Millisekunden
0,017 ms
0,086 ms
Score
2072
3728
Gesamt-Score
6772

Kopier-Leistungs-Test

Hier wird eine gängige Alltagssituation simuliert. Dabei werden drei Test-Ordner angelegt:

  • ISO (Ordner mit zwei große Dateien)
  • Programm (Ordner mit vielen kleinen Dateien)
  • Spiel (Ordner mit kleinen und großen Dateien).

Die drei Ordner werden mit dem Copy-Befehl von Windows kopiert (der Cache bleibt eingeschaltet). Der Praxistests vom 25.05.2022 zeigt die Leistung bei gleichzeitigen Schreib- und Leseoperationen. Umso niedriger die Dauer, umso besser.

AS SSD TEST: Seagate FireCuda 530 500GB
AS SSD Kopier-Benchmark Transferrate: Dauer:
ISO
zwei große Dateien
2112,29 MB/s
1,09 s
Programm
viele kleine Dateien
1240,86 MB/s
5,67 s
Spiel
kleine und große Dateien
1838,32 MB/s
3,76 s

Kompressions-Leistungs-Test

Hier wird die Schreib- sowie Lesegeschwindigkeit (laut Hersteller 7000 MB/s und 3000 MB/s) der Seagate SSD in Abhängigkeit von der Komprimierbarkeit der Daten gemessen.

AS SSD TEST: Seagate FireCuda 530 500GB

CrystalDiskMark 7.0 Benchmark

Ähnlich wie bei AS SSD werden auch hier zwei sequentielle und zwei zufällige Leistungstests durchgeführt.

CrystalDiskMark Benchmark TEST: Seagate FireCuda 530 500GB
CDM Lesen [MB/s] Schreiben [MB/s]
SEQ1M
Q8T1
7138,75
3937,17
SEQ1M
Q1T1
3696,22
3935,08
RND4K
Q32T16
1832,49
2653,65
RND4K
Q1T1
81,71
240,60

Input/Output Operations Per Second

CDM Lesen [IPOS] Schreiben [IPOS]
SEQ1M
Q8T1
6.808,00
3.754,80
SEQ1M
Q1T1
3.525,00
3.752,80
RND4K
Q32T16
447.385,00
647.864,00
RND4K
Q1T1
19.949,20
58.740,50

Durchschnittliche Latenz

CDM Lesen [µs] Schreiben [µs]
SEQ1M
Q8T1
1.174,15
2.126,60
SEQ1M
Q1T1
283,51
266,23
RND4K
Q32T16
1.141,53
766,48
RND4K
Q1T1
50,01
16,90

ATTO Disk Benchmark 4

Hier wird mehrmals eine 256 MB große Datei auf die Seagate M.2 SSD geschrieben. Die I/O Blockgröße ist dabei unterschiedlich (von 512 Byte bis 64 Megabyte). Je größer die Blöcke umso schneller kann meist geschrieben und gelesen werden.

ATTO Disk Benchmark TEST: Seagate FireCuda 530 500GB

HD Tune Pro 5.75 Benchmark

HD Tune schreibt eine 5 GB große Datei auf die Seagate M.2 SSD. Die Übertragungsdaten der Lese-Geschwindigkeit werden dabei grafisch angezeigt. Ebenfalls wird der Minimum-, Maximum- und Durchschnittswert ermittelt. Angezeigt wird auch die ermittelte Access time und die Burst rate.

HD Tune TEST: Seagate FireCuda 530 500GB

HD Tune Dauertest

Hier wurde ein Langzeittest durchgeführt um den Speicher voll auszunutzen. Man sieht, ab wann ein etwaiger Cache voll ist und die Schreibleistung sinkt.

HD Tune Dauertest TEST: Seagate FireCuda 530 500GB

SSD-Z 16 Benchmark

Ähnlich wie bei HD Tune wird hier eine 500 MB große Datei auf die Seagate M.2 SSD geschrieben. Die Übertragungsdaten werden angezeigt. Umso konstanter die Linie, umso besser.

SSD-Z TEST: Seagate FireCuda 530 500GB